Erfahrungsberichte

von Patienten

Youssef C5-C6 SCI Treatment - Epidural Stimulation

Youssef

C4-Rückenmarkverletzung

Youssef Amr Abdelgalil Khorshed, ein 18-jähriger Patient aus Ägypten, unterzog sich in Bangkok einer Operation zur Epidural-Stimulation von Unique Access Medical, um seine C5–C6-Rückenmarkverletzungen zu behandeln. Er erlitt eine Fraktur seines fünften Halswirbels, was ihm Schmerzen in den Schultern und im Nacken verursachte.

Der Unfall ereignete sich vor drei Jahren auf einem Schnellboot an der Nordküste Ägyptens. „Ich wollte ins Wasser springen, wusste jedoch nicht, dass es so seicht war, also sprang ich und schlug mir den Kopf auf den Sand”, sagte er. Seine Mutter half ihm bei der Recherche auf Facebook, wo sie etwas über die epidurale Stimulationsbehandlung fand.

Die epidurale Stimulation ist eine Behandlung, bei der ein Gerät in das Rückenmark implantiert wird, das es ermöglicht, elektrische Ströme durch das Rückenmark zu leiten. Die Elektroden werden operativ implantiert und über die schützende Hülle des Rückenmarks gelegt. Der Patient hat eine Fernbedienung, die den Stimulator steuert, um elektrische Signale in das Rückenmark zu übertragen.

Er war überhaupt nicht nervös vor der Operation, als ihm das Stimulationsgerät implantiert wurde. „Meine Mutter war nervös, sie ängstigte sich; aber ich hatte keine Angst. Ich fühlte nichts – ich nahm die Narkose und schlief. Ich musste sowieso schlafen. Also lief es gut”, kommentierte er über seine Gefühle an jenem Tag. Er fügte hinzu, dass er außer einer Änderung des Blutdrucks keine Nebenwirkungen und kein Fieber hatte.

Youssefs Fortschritte

Nach der Operation zur Epidural-Stimulation und einer intensiven Rehabilitation von sechs bis acht Stunden täglich machte er beachtliche Fortschritte. Youssef bemerkte am ersten Tag, dass er seine Knöchel nach oben bewegen konnte. “Es bewegt sich viel in meinen Beinen und meiner unteren Extremität”, sagte er.

Ergotherapie und Physiotherapie machten einen großen Teil der Genesung bei der Behandlung mit Epidural-Stimulation aus und seine Lieblingsübung waren die Rumpfübungen, die er für hilfreich hielt.

Youssef erzählte, dass er sich zum ersten Mal seit Jahren bewegen konnte – etwas, dass er sich nicht vorstellen konnte, je wieder zu tun. Er fand den Chirurgen professionell und das gesamte Personal hilfreich und freundlich. “Sie sind sehr fortschrittlich eingerichtet hier”, fügte er hinzu.

Außerdem lernte er auch ein bisschen von Thailand kennen, indem er in die „Safari-World“ reiste und den Park besuchte. Es war wirklich schön, ich habe es wirklich genossen. „Ich bin zum ersten Mal in Thailand, aber ich habe schon zuvor tolle Sachen über das Land gehört. Die Leute sind sehr nett.”

Mehr anzeigen

Ergebnisberichte von Patienten